Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung

Bildurheber: wikipedia

Die Fürstin Franziska Christine Stiftung ist eine 1763 durch die Fürstäbtissin Franziska Christine von Pfalz-Sulzbach gegründetes Waisenhaus in Essen.
Der Grundstein für den Bau im heutigen Stadtteil Steele wurde 1764 gelegt. Fertig gestellt wurde die Anlage 1769. Am 4. Dezember dieses Jahres konnten die ersten Kinder aufgenommen werden. Die Kirche, welche sich zwischen den beiden Wohnflügel befindet, wurde 1770 durch den Abt Anselm von Werden geweiht. Die Fürstin, welche am 16. Juli 1776 starb, wurde in der Kapelle des Waisenhauses bestattet.
Bild Copyright : Wikipedia

Bildurheber: wikipedia

Heute befindet sich neben dem Waisenhaus noch ein Seniorenwohnheim in der Anlage. Bild Copyright : Wikipedia        Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus   http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCrstin-Franziska-Christine-Stiftung     der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der http://de.wikipedia.org/wiki/GNU-Lizenz_f%C3%BCr_freie_Dokumentation . In der Wikipedia ist eine http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=F%C3%BCrstin-Franziska-Christine-Stiftung&action=history  verfügbar.