Die Thüringerwaldbahn

Bildurheber: Felix O (Flickr)

Die Thüringerwaldbahn ist die einzigste Überlandstraßenbahn in Thüringen.

1897 wurde zwischen der Landesregierung des Herzogtums Sachsen-Coburg und Gotha und der Gothaer Straßenbahn eine Vereinbarung zum Bau einer Überlandbahn geschlossen. Am 17.Juli 1929 konnte dann endlich die Strecke eingeweiht werden.
Vom Bahnhof Gotha aus führt sie über den Boxberg Gotha, Waltershausen und Friedrichroda bis in das 22,7 Kilometer entfernte Tabarz am Fuße des Großen Inselsbergs. Knapp 1 Stunde beträgt die Reisezeit über die Gesamtstrecke mit 22 Haltepunkten.

Am 15. Januar 1991 wurde die heutige Thüringerwaldbahn und Straßenbahn Gotha GmbH (TWSB Gotha) gegründet, welche die Strecken betreibt.