Die Talsperre Schmalwasser bei Tambach-Dietharz

Bildurheber: Fiedler

Die Schmalwasser-Talsperre bei Tambach-Dietharz wurde 1998 in Betrieb genommen und dient dem Hochwasserschutz, der Stromerzeugung sowie der Trinkwasserbereitstellung.
Die Talsperre wird von der Thüringer Fernwasserversorgung betrieben und es können 21 Millionen Kubikmeter Wasser angestaut werden.

Bildurheber: Wikipedia

Der Staudamm ist etwa 3 km von Tambach-Dietharz entfernt und mit 76 m über der Talsohle gemessen der höchste Staudamm Deutschlands.
Ein ca. 12 km langer Wanderweg rund um die Talsperre lädt in dieser herrlichen Landschaft im Thüringer Wald zu Tagestouren ein.

Bildurheber: Fiedler

Einmal im Jahr wird sie Schmalwasser-Talsperre grundentleert.
Dann werden die sonst eher ruhigen und beschaulichen Flüsse Schmalwasser und Apfelstädt zu reißenden Strömen und seit einigen Jahren immer am ersten Augustwochenende Grundlage für das Wildwasserrafting in Tambach-Dietharz mit buntem Rahmenprogramm, vielen Zuschauern und Teilnehmern.
Die etwa 3,5 km lange Strecke wird selbst von erfahrenen Bootsführern als durchaus anspruchsvoll bezeichnet und verläuft mitten durch den Luftkurort Tambach-Dietharz unter 7 Brücken hindurch. Spektakulärer Höhepunkt bildet die Passage eines Wehres.