Granitmuseum

In Bischheim-Häslich lädt das, in Trägerschaft des Förderverein "Schauanlage und Museum der Granitindustrie e.V." betriebene Steinbruchmuseum zu einem Besuch ein.

Zielstellung und Anliegen der Schau ist, Zitat:

"Den historischen Produktionsprozess der Granitindustrie von der Gewinnung bis zu Verarbeitung und Versand nacherlebbar mittels funktionstüchtiger Technik im funktionalen Zusammenhang zu gestalten und durch museal aufbereitete Dokumente die Geschichte der Granitindustrie in der Westlausitz zu vermitteln."

Die Ausstellung besteht aus Lehrpfad (1100 m), Schauanlage und Museum. Es werden Führungen durch die Schauanlage, das Museum und über den Lehrpfad angeboten.
Besuchergruppen sollten sich vorher anmelden.

Bischheim-Häslich ist Teil der Gemeinde Hasebachtal und liegt ca. 30 km von Dresden entfernt, zwischen Pulsnitz und Kamenz, im Landschaftsschutzgebiet Westlausitz.
Über die A4 ist der Ort von Dresden aus in 30 bis 40 Minuten zu erreichen.







Förderverein "Schauanlage und Museum der Granitindustrie e.V."
Dorfstraße 18
01920 Haselbachtal OT Häslich