Die Koppelschleuse

Bildurheber: Stadt Meppen


Um den Schiffen am Ende des ehem. Ems-Hasekanals den Abstieg in die Hase zu ermöglichen, baute man dort von 1826 bis 1830 die sogenannte Koppelschleuse. Sie gilt wegen ihrer Zweistufigkeit als technisches Meisterwerk und ist noch heute im ursprünglichen Zustand zu besichtigen.