Westerkappeln

Bildurheber: J.Backhausen,bac-up.net

ist eine dynamische Gemeinde, die Ihnen ein abwechselungsreiches kulturhistorisches Programm bietet!
Die Stadtkirche stammt in Teilen aus dem Jahre 800. Neben dem Dom zu Osnabrück entstanden auf dem Lande die ersten Kapellen, und zwar eine " gen Morgen ", die Ostkapelle, und eine "gen Abend ", die Westkapelle. Daraus entwickelten sich später die Ortsnamen Ostercappeln und Westerkappeln.

Noch weiter zurück in die Geschichte reichen die Sloopsteene. Das etwa 4000 Jahre alte Megalithgrab zählt zu den größten prähistorischen Kultstätten Norddeutschlands.

Bildurheber: J.Backhausen,bac-up.net


Besonders schön ist auch das Schloß "Haus Cappeln". Das in Privatbesitz befindliche Anwesen kann zwar nur von Außen besichtigt werden, ist aber aufgrund seiner Renaissanceeinflüsse und der besonderen Lage auf zwei Inseln ein sehenswertes Kleinod.

Bildurheber: J.Backhausen,bac-up.net


Das Traktorenmuseum Westerkappeln stellt eine der umfangreichsten und bedeutendsten Traktorensammlungen des nordwestdeutschen Raumes aus. Es zeigt in vier Ausstellungseinheiten die Entwicklung des Schleppers von der Zugmaschine zum Universalschlepper sowie die technische Entwicklung im Schlepperbau.Zu sehen sind über 30 historische Traktoren und weitere landwirtschaftliche Maschinen und Geräte.

Bildurheber: Gemeinde Westerkappeln

Geschichte und Kunst sind in der Gemeinde an einem besonderen Ort vereint: Im Obergeschoß der Wassermühle im Ortsteil Velpe werden Werke des Westerkappelner Künstlers Gustav Künnemann ausgestellt.

Auch für Freunde des Golfsports ist der Ortsteil Velpe die richtige Adresse: sie können in angenehmer Atmosphäre im dort gelegenen Golfplatz ihrem Sport nachgehen.

Bildurheber: J.Backhausen,bac-up.net

Weitere Informationen:
Gemeinde Westerkappeln
Große Str. 13
49492 Westerkappeln
www.gemeinde-westerkappeln.de

Hier geht es zum Stadtplan von Westerkappeln

Hotels, Restaurants und weitere Firmeneinträge aus Westerkappeln