Waldgemeinde Großhansdorf

feierte 1999 ihr 725-jähriges Jubiläum. 1937 ging die Gemeinde durch das Großhamburggesetz in den Landkreis Stormarn über. Die frühere Zugehörigkeit zu Hamburg spiegelt sich auch im heutigen Wappen der Gemeinde wieder. Der dargestellte Reiter übermittelte früher Nachrichten der Landesherren aus Hamburg an die Walddörfer. Der ebenfalls dargestellte Dreiberg symbolisiert die hügelige, bewaldete Landschaft. Auch heute noch darf sich Großhansdorf zu Recht „Waldgemeinde“ nennen. Wald bedeckt immerhin 1/4 der gesamten Gemeindefläche. Der Ort zeichnet sich durch einen hohen Freizeitwert aus. Dieses wird deutlich, wenn man sich z.B. die Angebote des Kulturrings anschaut. Für Veranstaltungen stehen in drei unterschiedlichen Möglichkeiten insgesamt 400 Plätze zur Verfügung.