Kurort Rathen

Bildurheber: Studio S · Fotograf in Dresden

Etwa 35 Kilometer von Dresden entfernt liegt der Kurort Rathen unterhalb der Felskulisse des Elbsandsteingebirges im Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge. Rathen ist die einwohner- und flächenkleinste Gemeinde in Sachsen und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Königstein/Sächsische Schweiz. Zu Rathen gehören die Ortsteile Oberrathen (linkseitig der Elbe gelegen) und Niederrathen (rechtsseitig der Elbe).
Rathen hat einen sagenumwobenen Ursprung, entstand aber wahrscheinlich gleichzeitig mit den Burgen Alt- und Neurathen. Die Burg Altrathen wurde bereits 1289 als Steinburg erwähnt. Sie liegt auf einem Felssporn über dem Elbtal und dem heutigen Niederrathen. Beide Burgen wurden 1429 als Raubritterburgen geschleift.Die Einwohnen verdienten ihren Lebensunterhalt ursprünglich mit der Elbschifffahrt, Waldarbeit und Steinbruch. Heute ist der Haupterwerbszweig der Tourismus.
Die insgesamt gut 400 Einwohner Rathens sind durch eine historische Gierseilfähre, die unter Denkmalschutz steht, miteinander verbunden. Mit ihr kommen auch die zahlreichen Gästen Rathens von einer Elbseite zur anderen um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besuchen:- Bastei mit Schweizerhaus, Basteibrücke und Basteiaussicht
- Felsenbühne Rathen im Wehlgrund
- Amselgrund mit Amselfall und Amselsee
- Rauenstein
- Burgen Neurathen und Altrathen
- Nationalpark Sächsische SchweizAufgrund der Nachbarschaft zur Stadt Wehlen entwickelte sich gegenüber Besuchern der Ausspruch: „Sie können Rathen wählen, ich Ihnen auch zu Wehlen raten.“

Bildurheber: Studio S · Fotograf in Dresden

Bildurheber: Studio S · Fotograf in Dresden