Karasekmuseum Seifhennersdorf

Bildurheber: Heiner Haschke

Das Karasekmuseum zeigt das ganze Jahr eine Ausstellung über das Räuber- und Schmugglerunwesen der südlichen Oberlausitz im engen Zusammenhang mit der einstigen böhmischen Enklave von Niederleutersdorf.

In den original eingerichteten Bauern-, Schlaf-, und Wohnstuben um 1800 erhält man einen Einblick in das armselige Leben der Leineweber zu dieser Zeit.

Weitere Exponate findet man zu den Themen Geologie, Paläontologie und Bergbau. Außerdem kann man seltene Fossilien bewundern. Ein ca. 32 Millionen Jahre alter Urzeit-Frosch ist der Star in dieser Sammlung.

In der Urlaubssaison führt der Räuberhauptmann Karasek jung und alt zu den Originalschauplätzen der damals sehr abenteuerlichen Zeit. Bei dieser reizvollen Ringwanderung gibt es unterwegs auf einer idyllischen Waldlichtung ein zünftiges Räubermahl.

Bildurheber: Rainer Döring

Karasek-Museum
Nordstraße 21a
02782 Seifhennersdorf
Tel.: 03586 451567
Fax: 03586 451568