Gemeinde Riefensbeek-Kamschlacken

Oberhalb des Sösestausees liegt zwischen Forellensprung, Wolfsklippe und Grosser Hölle der Nationalpark-Erholungsort Riefensbeek-Kamschlacken.

Bildurheber: Michaela Wille


Im Zuge der Gemeinde-Neugliederung im Jahre 1972 wurde Riefensbeek-Kamschlacken zur Stadt Osterode eingemeindet. Heute leben in der Gemeinde ca. 350 Einwohner. Riefensbeek-Kamschlacken ist ein staatlich anerkannter Nationalpark-Erholungsort.Entstanden ist der Ort Riefensbeek-Kamschlacken im Jahre 1850 durch den Zusammenschluss der beiden Orte.  

Bildurheber: Michaela Wille

Der Tourismus in Riefensbeek-Kamschlacken ist heute eine der Haupteinnahmequellen. Der Ort besitzt eine eigene Kurverwaltung. Ruhe und Erholung kann man hier unbeschwert genießen. Mehr als 100 km beschilderte Wanderwege mit Schutzhütten und Ruhebänken führen in die nähere Umgebung.
Für den sanften Wintersport ist Riefensbeek-Kamschlacken ideal geeignet, denn direkt vor der Haustür liegen 2 gut gespurte Rundloipen.

Bildurheber: Michaela Wille

 An der Stelle der Christus-Kirche, die im Jahre 1966 gebaut wurde, stand vorher ein Schul- und Bethaus. Dieses wurde im Jahre 1854 errichtet. Auch ein Waldschwimmbad, ein Dorfgemeinschaftshaus und eine Feuerwehr befinden sich in Riefensbeek-Kamschlacken. Bekannt ist der Ort auch durch die Sösespatzen, eine im Jahre 1966 gegründete Sing- und Trachtengruppe, die mittlerweile nicht nur in Deutschland bekannt ist. 

Bildurheber: Michaela Wille


Informationen
"Mittelberg Loipe" (Rundkurs)
Einstieg : Kohlungsplatz, Ortsende Kamschlacken. Gesamtlänge: 7,5 km Höhenunterschied 180 m

Roland-Loipe (Rundkurs)
Einstieg : Kohlungsplatz, Gesamtlänge: 1,5 km, Höhenunterschied 20 m