Arbeiterhäuser in Glashütte

Bildurheber: city-map Teltow Fläming, Sascha Duensing





Das Denkmaldorf Glashütte, welches bereits 1234 urkundlich erwähnt wurde, stand schon seit Jahrhunderten für die Glasproduktion.

Durch den wirtschaftlichen Aufschwung wurde Glashütte technisch bedeutend umgerüstet, Arbeiterhäuser wurden errichtet.

Bildurheber: city-map Teltow Fläming, Sascha Duensing



Die Arbeiterhäuser, welche auch "Papphäuser" genannt werden, wurden gegen 1861 errichtet.

Zu der Zeit waren die Erzeugnisse in Glashütte weltbekannt und wurden in den 50er Jahren unter anderem in New York, London oder Wien auf Industrieausstellungen zu sehen.

Bildurheber: city-map Teltow Fläming, Sascha Duensing




Ein erster Siemens-Generator ersetzte zur damaligen Zeit den großen Holzverbrauch durch Kohlevergasung.

Dank der Rubinglasherstellung im Jahre 1735 und der Lampenschirmproduktion ab 1830 war dieser wirtschaftliche Aufschwung möglich.