Zoo Vivarium Darmstadt

Bildurheber: Vivarium Darmstadt

Einst als Schulaquarium im Jahr 1956 eröffnet, hat sich das Darmstädter Vivarium seit dem Umzug 1965 auf die Lichtwiese vor der Technischen Universität zu einem beachtenswerten kleinen Zoo entwickelt.

Das Aquariumareal mit Fische, Amphibien und Reptilien aus aller Welt bildet immer noch den Kern des inzwischen auf 4 Hektar angewachsenen Tiergartens.

Bildurheber: Vivarium Darmstadt

150 Tierarten mit 1.500 Tieren leben auf dem Gelände, darunter auch bedrohte Tierarten wie Flachland-Tapire, Saruskraniche oder Schopfmakaken. Letztere gehören sogar zu den europaweit bedeutendsten Zuchtgruppen.

Überhaupt engagiert man sich im Vivarium stark in der Artenschutz-Arbeit und nimmt an nationalen und internationalen Zuchtprogrammen teil.

Bildurheber: Vivarium Darmstadt

Einen großen Stellenwert besitzt auch die Zoopädagogik. Ob Kindergartengruppen, Schulklassen oder Kindergeburtstagsgäste - mit altersgerechten und spannenden Programmen wird Lernen im Tierpark zum besonderen Erlebnis.

Viel wurde in den letzten Jahren in den Ausbau investiert.
Üppig bepflanzte Tierhäuser, begehbare Gehege und eine gelungene Mischung aus exotischen und einheimischen Tieren machen das Vivarium zu einem beliebten Ausflugsziel für Groß und Klein.