Theater in Konstanz

Bildurheber: Theater Konstanz


Das Stadttheater ist mit fast 400 Plätzen die größte Spielstätte des Theater Konstanz. Vor 400 Jahren als Gymnasium des hiesigen Jesuitenklosters erbaut, ist das Stadttheater die älteste dauerhaft bespielte Bühne Deutschlands. Seine heutige Gestalt erhielt das Gebäude an der Konzilstraße nach einem umfangreichen Umbau in den 1930er Jahren, bei dem der Bühnenturm gebaut und der Zuschauersaal in seiner jetzigen Form eingerichtet wurde. Im Stadttheater werden vor allem Klassiker und zeitgenössische Stücke und jährlich eines der Weihnachtsmärchen gespielt.

Bildurheber: Theater Konstanz


Die Werkstatt Inselgasse befindet sich unterm Dach des Verwaltungs- und Werkstattgebäudes des Theater Konstanz. Im 16. Jahrhundert bewohnte der Domherr und Humanist Dr. Johann Botzheim das Gebäude und empfing u.a. Erasmus von Rotterdam als seinen Gast. In den 1970er Jahren ging der Bau in den Besitz des Theaters über. Seit der Spielzeit 2009-2010 ist die Werkstatt die Bühne für das Figuren- und Puppentheater.

Bildurheber: Theater Konstanz

Die Spiegelhalle direkt am Hafen ist der Spielort für junges und experimentelles Theater in Konstanz. 1993 erhielt das Theater Konstanz die ehemalige Güterhalle als Spielort für das junge theater. Die Spiegelhalle wird zur Überraschungslandschaft, in der wir Grenzbereiche erforschen zwischen Kinder-, Jugend- und Erwachsenentheater, neue Zusammenhänge finden und mit Tanz- und Musiktheater experimentieren. Aber auch Lesungen, Hallenhock und Hallenrock haben in der Spiegelhalle ihren Platz. Seit die Spiegelhalle 2008 umfassend renoviert wurde und ein attraktives Glasfoyer bekommen hat, entwickelt sie sich zunehmend auch außerhalb der Vorstellungen zum Treffpunkt für Gespräch, Musik und Disco.

Bildurheber: Theater Konstanz

Weitere Informationen unter:

Theater Konstanz
Inselgasse 2-6
78462 Konstanz
Telefon: 07531 900-106
Fax: 07531 900-121-06
E-mail: krausm@stadt.konstanz.de
Internet: www.theaterkonstanz.de