Rathaus Pirna

Bildurheber: Studio S · Fotograf in Dresden

Auf dem Marktplatz befindet sich das 1396 erstmals erwähnte Rathaus. Es diente früher auch als Verkaufsstätte der Tuchmacher, Schuster, Bäcker und Fleischer. 1555/56 wurde es unter Wolf Blechschmidt umgebaut. In dem Gebäude vereinigen sich verschiedene Baustile - unter anderem Barock, Spätgotik und Renaissance.Der alte Eingang an der Ostseite zeigt ein spätgotisches Steingewände mit reicher Umrahmung von Pilastern und einem Staffelaufbau mit Delphinen als Rollwerk. Dazwischen im Hochrelief ist das Pirnaer Stadtwappen vor 1549, und unter dem 2. Obergeschoss das bemalte, alte kursächsische Wappen von 1555 zu sehen, beides in Sandstein.

Bildurheber: Studio S · Fotograf in Dresden

An der Ostseite des Rathauses befindet sich eine Kunstuhr, welche über dem Zifferblatt eine schwarzgoldene Kugel als Mondphasenuhr hat. Darunter befindet sich das Stadtwappen. Darin schlägt der linke Löwe zu jeder Viertelstunde und der rechte Löwe zu jeder vollen Stunde beim Glockenschlag mit den Tatzen an den Baumstamm. Beide Löwen bewegen dazu ihre Zunge. An der Südseite befindet sich eine Sonnenuhr.Das Pirnaer Rathaus finden Sie hier!

Bildurheber: Studio S · Fotograf in Dresden