Palucca Schule für Tanz Dresden

Bildurheber: Studio S

Die Palucca Hochschule für Tanz in Dresden ist eine von fünf Kunsthochschulen im Bundesland Sachsen. Die staatliche Hochschule bietet eine Ausbildung in den Studiengängen Tanz, Tanzpädagogik und Choreografie sowie ein Studium in der künstlerischen Meisterklasse.

Ein 2006 ins Leben gerufenes Programm (Elevenprogramm) in Kooperation mit dem Dresdner Semperoper Ballett ermöglicht jungen Tänzern die Möglichkeit, ihre erworbenen Fähigkeiten in der professionellen Praxis anzuwenden.

Bildurheber: Studio S

Gründer der Schule ist Gret Palucca im Jahre 1925. Der Unterricht fand zunächst in der Wohnung Paluccas an der Bürgerwiese statt. In den Jahren 1928 bis 1931 eröffneten je zwei Zweigstellen in Berlin und Stuttgart.

Auf Grund ihrer jüdischen Abstammung wurde der Unterricht von Gret Palucca von 1939 bis 1945 verboten. Im Juli 1945 konnte die Schule wieder eröffnet werden, vier Jahre später wurde sie verstaatlicht.

Von 1952 bis 1955 entstand ein Neubau mit neuklassizistischer Fassade am Basteiplatz, bis zum Jahre 1991 unterrichtete Gret Palucca in diesen Räumen. Von 2004 bis 2007 wurde ein neuer Campus mit dazugehörigem Erweiterungsbau an der Wiener Straße errichtet. Im Zuge dessen bekamen die Nachbargrundstücke an der Tiergartenstraße und die darauf befindlichen Villen ein denkmalgerechtes Garten- bzw. Parkkonzept.

http://www.palucca.eu/