Museum Schwedenspeicher

Am äußeren Ende des Hafens steht der Schwedenspeicher der mit seiner Masse das großartig geschwungene Panorama mit den Häusern "Wasser West" und "Wasser Ost" zum Abschluß bringt.
Für Geschichtsbegeisterte ist das von 1692-1705 für die damalige schwedische Garnison erbaute Provianthaus genau das Richtige. An der Wasserseite auf Pfahlgründen mit Quadermauerwerk errichtet, erhebt sich der 41 m lange und 16 m breite Speicher als Museum mit zwei langgestreckten Geschossen und einem hohen Ziegeldach, in dem die Geschichte des Elbe-Weser-Gebietes vorbildlich präsentiert wird.
Bereits 1,5 Millionen Besuchern ist die als 10.000 Jahre umfassende Gesamtchronologie des Stader Raumes angelegte Dauerausstellung in einer städtebaulich einzigartigen Anlage zum Ereignis geworden.

Der Rundgang führt über die ersten altsteinzeitlichen Funde hin zu wertvollen Bronze-Objekten und wikingerzeitlichen Burgenanlagen, daran anknüpfend die Stader Stadtgeschichte mit Epochen von der Wikingerzeit bis heute. Der große Saal im Erdgeschoß überrascht zudem mit ständig wechselnden Sonderausstellungen zur modernen Kunst und Geschichte.

Schwedenspeicher Museum
Wasser West 39

21682 Stade
Tel.: 04141/797730


Öffnungszeiten:
Di.-Fr. 10-17 Uhr
Sa.-So. 10-18 Uhr



Weitere Informationen finden Sie auf www.museen-stade.de .