KZ-Gedenkstätte Moringen

Bildurheber: Wikipedia

Die KZ-Gedenkstätte Moringen ist eine von vier regionalen KZ-Gedenkstätten in Niedersachsen in freier Trägerschaft. Sie ist ein Ort der historisch-politischen Bildung. Zu ihren Angeboten gehört neben Führungen, Vorträgen, Filmvorführungen und Zeitzeugengesprächen auch eine Vielzahl von Veranstaltungen, die sie allein oder in Kooperation in Northeim und Göttingen durchführt.
Die KZ-Gedenkstätte Moringen verfügt über eine ständige Ausstellung zum Männer- und Frauen-KZ sowie zum Jugend-KZ. Den Besucherinnen und Besuchern stehen darüber hinaus weitere Angebote zur Verfügung: eine Touchscreen-Station, eine umfassende Bibliothek sowie eine Reihe von Filmen und Videoproduktionen zu den Moringer Konzentrationslagern. Zur Gedenkstätte gehört auch ein Archiv, das für Forschungszwecke genutzt werden kann. 
Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt der Gedenkstätte besteht in der Kontaktpflege zu den ehemaligen Häftlingen, für die sie einmal im Jahr ein Gedenktreffen veranstaltet.