Krefelder Theater

Bildurheber: Stadt Krefeld

In Krefeld hat Theaterbegeisterung eine lange Tradition. Bereits im 18. Jahrhundert zog es die Bürger der Seidenstadt zu den Brettern, die bekanntlich die Welt bedeuten. Dies änderte sich auch nach dem zweiten Weltkrieg und in der Wiederaufbauzeit nicht, allerdings gab es im Jahre 1950 einen großen Einschnitt, der den Beginn einer regelrechten Erfolgsstory markieren sollte: Am 19.April 1950 unterzeichneten hochrangige Vertreter der Städte Krefeld und Mönchengladbach einen Theatervertrag und besiegelten dadurch die Gründung eines Gemeinschaftstheaters-des ersten in Deutschlandüberhaupt. Unter dem Namen "Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld und Mönchengladbach" wurde es weit über die Grenzen der beiden Städte und der Region hinaus zu einem vielbeachteten Dreispartentheater.


Krefelder Theater

Theaterplatz 3
47798 Krefeld

Telefonzentrale: +49 2151 805-0