Kajetanerkirche

Bildurheber: Stadtgemeinde Salzburg

Im Jahr 1591 erwarb Erzbischof Wolf Dietrich ein Spital samt Kirche im heutigen Kaiviertel zur Errichtung eines Priesterseminars. Dieses sollte unter der Leitung des Theatinerordens (Kajetaner) stehen, der 1524 vom Heiligen Kajetan und Pietro Caraffa gegründet worden war. Im Jahr 1685 wurde dieser nach Salzburg geholt, um hier eine Niederlassung zu gründen. Kurz darauf entschloss man sich zum Bau einer Kirche samt Kloster an genau dieser Stelle im Kaiviertel.