Großer Garten

Bildurheber: Studio S

Die heute grüne Oase der Stadt Dresden liegt zwischen der Lennéstraße (Westen), Tiergartenstraße (Süden), Karcherallee (Osten) und Stübelallee (Norden). 1676 wurde der Park als kurfürstlicher Jagdgarten für Johann Georg II. und Johann Georg III. angelegt. Er ist ca. 1900 Meter lang und zwischen 900 bis 1000 Meter breit. Das Palais in seiner Mitte entstand bis 1683, als zu diesem Zeitpunkt der Park im französischem Stiel umgebaut wurde. Im 19. Jahrhundert wurde der Park erweitert und erhielt teilweise seinem englischen Stil. Er wurde zum Landschafts- und Erholungspark mit neuangelegten Wegen, Sitz- und Spielplätzen. Seit 1814 wurde die Parkanlage auch für die Bevölkerung zugänglich, dies veranlasste der russische Generalgouverneur Fürst Repnin Wolkonski. Die Bombennacht am 13. Februar 1945 richtete große Schäden an. So wurde auch ein großer Teil des Palais sowie viele barocke Gartenplastiken zerstört.
Neben dem Palais und den Kavaliershäusern gibt es viele schöne Ecken im Großen Garten.

Bildurheber: Studio S · Fotograf in Dresden

Bildurheber: Studio S · Fotograf in Dresden

Zum Beispiel:
Palaisteich
Palaisgarten
Carolasee mit der Gaststätte „Carolaschlöschen“
Freilichtbühne „Junge Garde“
Naturtheater
Puppentheater „Sonnenhäusel“
Zoo
Botanische Garten
Parkeisenbahn
Mosaikbrunnen
Torhäuser mit Gaststätten
Staudengarten
Sommerblumen Garten
Dahlien Garten mit Brunnen
Liegewiesen zum Erholen
Spielplätze


Fotos wurden von Studio S gefertigt.

Bildurheber: Studio S