Geschichte des Bergbaus hautnah

Bildurheber: Wolfgang Buttkus

Bildurheber: Wolfgang Buttkus

Kurz hinter der südöstlichen Landesgrenze des Zwickauer Landes in der Nähe der B 93 finden wir das Besucherbergwerk Markus Semmler in Schlema.

Bereits die Einfahrt über die Seilfahrtsanlage auf den berühmten Wasserkunststollen Markus Semmler in 50 m Tiefe vermittelt einen nachhaltigen Eindruck über die Arbeit des Bergmanns.

Während der Führung lernt man die Einmaligkeit dieser Lagerstätte kennen: Hier wurden über 1000 uranerzführende Gänge in der intensivsten Bergbauperiode bis in tagesnahen Bereichen abgebaut und der Berg mit vielen Schachtanlagen durchbohrt.

Bildurheber: Wolfgang Buttkus

Bildurheber: Wolfgang Buttkus


Im Anschluss an den Ausflug unter Tage lohnt sich ein Besuch im nahegelegenen Museum Uranerzbergbau in Schlema.

Hier erhalten Sie durch umfangreiche originale Anschauungsobjekte und zahlreiche Dokumentationen interessante Einblicke in die Arbeits- und Lebensbedingungen der Wismutkumpel.


Informationen zu den Öffnungszeiten erfahren Sie unter folgenden Telefonnummern:


Besucherbergwerk Markus Semmler

Tel.:03771/212223 

Museum Uranerzbergbau
Tel.: 03771/290223