Evangelische Kirche Recke

Bildurheber: Gemeinde Recke

• Vermutlich im 9. Jahrhundert erbaut
• 1189 erstmals urkundlich erwähnt als Eigenkirche der Edelherren von Horstmar
• 1296 durch Heirat an das Tecklenburger Grafenhaus gelangt
• Zunächst turmlose und flachgedeckte Saalkirche
• Anfang 13. Jahrhundert Wölbung des Langhauses, sowie Bau des wuchtigen Westturmes
• Mitte des 13. Jahrhunderts Ersatz des eingezogenen Kastenchores durch ein spätromanischen Chorneubau

Bildurheber: J.Backhausen,bac-up.net

 • Im späten 15. Jahrhundert Umgestaltung des Baukörpers in seinen heutigen Charakter
• Seit Ende des Dreißigjährigen Krieges: Kirche der Evangelischen Kirchengemeinde Recke reformierten Bekenntnisses
• 1681 Zerstörung des Turmhelmes und des Dachstuhles nach einem Dorfbrand, danach Bau des neuen Turm-Satteldaches zwischen zwei gemauerten Giebeln und des zweigeschossig angelegten Binderdachwerkes
• 1961-1965 grundlegende Instandsetzung des Inneren und Äußeren der Kirche

• Aus dem 15. Jahrhundert reiche Gewölbemalereien im Inneren der Kirche
• Um 1250 Errichtung des Taufsteines im Bad Bentheimer Stil

Bildurheber: J.Backhausen,bac-up.net

Ev. Kirche Recke
Wieboldstraße 9
49509 Recke