Das Traditionsschiff

Das Traditionsschiff wurde in den Jahren 1956 und 1957 auf der Warnowwerft Rostock-Warnemünde gebaut.

In den Jahren 1958 bis 1969 war es unter dem Namen MS Dresden als Stückgutfrachter mit einer Ladekapazität von 10.000 Tonnen für die Deutsche Seereederei der DDR auf den Weltmeeren unterwegs.

Bildurheber: mit frdl. Gen.: IGA Rostock 2003 GmbH

Seit 1970 wird es als Museums- und Kulturschiff genutzt. Es beherbergt in seinem Rumpf diverse sehr interessante Ausstellungen u. a . zum Holzschiffbau während der Hansezeit, einen Maschinenraum im Original, Kommandobrücke, Funkraum und Kombüse.

Für Kinder ist die Miniportanlage, ein Wasserbecken mit fernsteuerbaren Schiffsmodellen, eine echte Attraktion. Eine Cafeteria lädt zum kleinen Imbiss mit Snacks und Getränken ein. Seit 2003 ist das Traditionsschiff Bestandteil des IGA Parks.

Bildurheber: Mit frdl. Gen.: IGA Rostock 2003 GmbH