Das Herzogliches Museum

Bildurheber: Lars Fiedler

Das Herzogliche Museum liegt im Schlosspark südlich des Schlosses Friedenstein.
Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg und Gotha errichtete 1864 bis 1879 das prächtige Museum, um die einzigartigen Schätze, welche die Gothaer Herzöge über viele Jahrhunderte sammelten, der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Kunstsammlungen von der Antike bis in die Neuzeit, wie altdeutsche und niederländische Gemälde, Plastiken des Mittelalters und des Klassizismus, Antiken- und Ägyptensammlung, seltene Grafik, Skulpturen von Houdon und de Vries, ein chinesisches Kabinett, kostbarste japanische Lackkunst und Meißener Porzellan werden im Herzoglichen Museum präsentiert.