Das Ekhof-Theater

Bildurheber: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha

Im Westturm von Schloss Friedenstein befindet sich das Ekhof-Theater. Es wurde unter der Regentschaft von Herzog Friedrich I. von Sachsen-Gotha-Altenburg zwischen 1681 bis 1683 in den ehemaligen Ballsaal des Schlosses eingebaut.
Es ist eines der ältesten Barocktheater mit einer Kulissenbühne und einer noch heute funktionierenden Bühnenmaschinerie aus dem 17. Jahrhundert.
Diese Schnellverwandlungsmaschinerie wurde 1641 vom Italiener Giacomo Torelli 1641 erfunden.

Bildurheber: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha

Als eines der ersten deutschen Hoftheater wurde es unter Herzog Ernst II. ab 1775 von einem eigenen feststehenden Ensemble bespielt. Die Leitung dieser Theatertruppe hatte bis 1778 Conrad Ekhof. Mit spektakulären und vielgerühmten Aufführungen führte er das Theater zu seiner höchsten Blüte. Es wurde zu einem wichtigen Zentrum in der deutschen Theaterlandschaft.

Das Theater ist Teil der regulären Führungen durch das Schlossmuseum und kann von Dienstag bis Sonntag besichtigt werden.
Veranstaltungen wie das Ekhof Festival (seit 1996), das Pfingstfestival der Thüringen Philharmonie Gotha und weitere zahlreiche Lesungen und Konzerte finden im Theater statt.