Bad Neuenahr-Ahrweiler im Wandel der Jahrtausende

Bildurheber: Gerd Caspers

Bildurheber: Gerd Caspers

Römervilla - Mittelalterliches Ahrweiler - Weltbad Bad Neuenahr

09.30 Uhr Abfahrt mit dem Bus in Begleitung eines versierten Stadtführers. Zunächst geht es durch den Stadtteil Bad Neuenahr. Sie erfahren die Geschichte des Heilbades, in dem seit nunmehr bereits mehr als 150 Jahren die Badekultur gepflegt wird. So weihte z.B. im Jahre 1858 die Prinzessin von Preußen die Augusta- und Viktoria-Ouellen ein.


Weiter geht es in den mittelalterlichen Teil der Stadt, nach Ahrweiler. Ein versierter Stadtführer zeigt Ihnen die Sehenswürdigkeiten und manch´ kulturelles Kleinod. Doch damit nicht Geschichte genug. Wir begeben uns noch weiter zurück. Ziemlich genau 2.000 Jahre. Wir tauchen ein in die Geschichte der Römerzeit. Die Römervilla ist die am besten erhaltene römische Gutsanlage nördlich der Alpen. Sie wurde seit 1980 unter dem Dach des Museums Römervilla freigelegt.


Nach soviel Kultur und Geschichte schmeckt das gemeinsame Mittagessen noch mal so gut. Es gibt die Ahrweiler Spezialität "Döppekoche". Anschließend geht es mit dem Bus ins Hotel zurück. Ankunft gegen 14.30 Uhr.


Dieses Programm kann individuell ergänzt werden: z.B. Besuch des Heimatmuseums "Weißer Turm", wechselnde Sonderausstellungen in verschiedenen städtischen Einrichtungen, ein Orgelkonzert in der ehrwürdigen St. Laurentius Kirche in Ahrweiler (erbaut im Jahre 1269), übrigens linksrheinisch die älteste gotische Hallenkirche, etc. (bitte fragen Sie nach Terminen).

Bildurheber: Gerd Caspers