Aus Lichtentanne....

Die Einheitsgemeinde Lichtentanne besteht aus den vier Ortsteilen Ebersbrunn, Lichtentanne, Schönfels und Stenn . Die einzelnen Ortsteile haben eine Geschichte auf die manch andere Gemeinde neidisch sein kann.

Bildurheber: Wolfgang Buttkus

Ebersbrunn ist der älteste der vier Orte. Bereits um 1118 wurde der Alboldsbrunnen, die Pleißenquelle , erstmals urkundlich erwähnt.

Auf der Suche nach Historie finden wir in Ebersbrunn eine mittelalterliche Wallanlage und eine alte Mühle, die zu den ältesten Mühlbauwerken Deutschlands gehört ( um 1342). Besonderheit des unter Denkmalschutz stehenden Bauwerks ist das Fachwerk, nur von Holzsplinten getragen.

Ein Besuch der wunderschönen klassizistischen Dorfkirche sollte ebenfalls nicht versäumt werden.

Bildurheber: Wolfgang Buttkus

Historisch gesehen gehörten die Ortsteile der heutigen Einheitsgemeinde zur Herrschaft Schönfels. Das dominierende Wahrzeichen des Ortes, die Burg Schönfels, ist ein weit über die Landesgrenzen hinaus bekanntes und beliebtes Ausflugsziel in der Region. Ein Spaziergang oder eine romantische Ruderpartie auf dem Dorfteich, verbunden mit einer Stärkung in der Teichschänke, runden den Besuch in Schönfels ab.

Eine Grillpartie am alten Steinbruch oder ein Spaziergang über den historischen Rußbuttensteig von Schönfels nach Lichtentanne sind Tipps für jeden Naturfreund.

Das Lichtentanner Experiment bei dem der erste Gewerbepark Sachsens in einer mehr als hundert Jahre alten Bausubstanz geschaffen wurde, kann aus heutiger Sicht als gelungen bezeichnet werden: Rund vierzig Firmen und über 300 neue Arbeitsplätze sind hier entstanden.

Bildurheber: Wolfgang Buttkus

Eines der Wahrzeichen des Ortes Lichtentanne ist die um 1150 erbaute St. Barbara-Kirche. Auf einem Hügel versteckt hinter der Christuskirche stehend, war sie lange Zeit vom Verfall bedroht. Durch die Initiative des Integrationswerkes Westsachsen ist das historische Bauwerk heute im wesentlichen saniert und wird als Begegnungs- und Bildungszentrum genutzt.
Sehenswert ist auch der Park mit den beiden Jugendstilvillen, jetzt Kindergarten und Bürgerhaus, und die alte Schmiede in Lichtentanne.
Das alljährliche Parkfest des Heimatvereins Lichtentanne ist mittlerweile eine feste Größe im Kulturkalender der Region.