Alt-Stadt und Marktplatz von Halle

Als Ursprung der Stadt gilt der Hallmarkt. Hier befanden sich bereits vor mehr als tausend Jahren erste Siedeanlagen, um die herum die spätere Stadt entstand .Die Technologie der Salzgewinnung hat sich bis zur Schließung der Solquellen auf dem Hallmarkt um 1850 kaum geändert.

In riesigen Pfannen wurde das Wasser der Sole verdampft, sodass die Salzkristalle als Rückstand übrig blieben. Im Halloren- und Salinemuseumkönnen Besucher dieses alte Verfahren beim Schausieden auch heute noch miterleben.

In dem Museum ist zudem der berühmte Silberschatz der Halloren zu bewundern, 83 Pokale und zwei Kettengürtel, die die berühmte Salzwirkerbrüderschaft im Laufe von 500 Jahren zusammengetragen hat und deren Bestand ständig erweitert wird.

Bildurheber: agentur amades





Auf dem heutigen Marktplatz standen ursprünglich zwei Kirchen: Die Marienkirche und, wenige Schritte von ihr entfernt, die Gertrudenkirche. 1529 brach man, auf Geheiß Albrechts, die alten Kirchenschiffe ab und verband die beiden Turmpaare durch ein Hallenlanghaus spätgotischen Stils. Es entstand die Marienkirche „Unser lieben Frauen“. Der spätgotische Flügelaltar ist ein Werk Lucas Cranchs d.Ä.


Die prägende Umgestaltung der Kirchen und der Innenstadt durch Kardinal Albrecht von Brandenburg ist bleibender Ausdruck des Machtkampfes der katholischen Kirche gegen die aufstrebende protestantischen Kräfte jener Zeit. Albrechts direkter Widersacher, Martin Luther, weilte in jener Zeit mehrfach in Halle und predigte 1546 sogar in der Marktkirche – fünf Jahre, nachdem der Kardinal die Stadt verlassen hat.




Die prägende Umgestaltung der Kirchen und der Innenstadt durch Kardinal Albrecht von Brandenburg ist bleibender Ausdruck des Machtkampfes der katholischen Kirche gegen die aufstrebende protestantischen Kräfte jener Zeit. Albrechts direkter Widersacher, Martin Luther, weilte in jener Zeit mehrfach in Halle und predigte 1546 sogar in der Marktkirche – fünf Jahre, nachdem der Kardinal die Stadt verlassen hat.

 

Den optischen Mittelpunkt des Marktes bildet das Händeldenkmal. Es wurde 1859, zum 100. Todestag des hallischen Komponisten, von Liebhabern seiner Musik gestiftet.

Besuchen Sie die wunderschöne Stadt Halle an der Saale
Wir freuen uns auf Sie!

Der Inhalt dieser Seite wurden uns freundlicherweise
vom Halle Tourist e.V. zur Verfügung gestellt!